Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback




http://myblog.de/schmetterling0311

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Karneval in Loule

Vor über 100 Jahren beschlossen ein paar Studenten in Loule, einen Faschingsumzug zu veranstalten und damit Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln. Es war die Geburtsstunde des Karnevals in der Algarve. Heute ist Loule die größte Karnevalshochburg in Portugal.

Am Faschingsdienstag zieht es tausende von Schaulustigen in die Stadt. Dreimal zieht der bunte Umzug die Avenida José da Costa Mealha hoch und runter. Aufwendig dekorierten Motivwagen werden von Blaskapellen und Tanzgruppen begleitet. Tatsächlich ist der Karneval in Loule stark beeinflusst von den brasilianischen Karneval in Rio de Janeiro – hier wie dort entfalten die Tanzgruppen mit wilden Tänzen und Akrobatik pure Lebensfreude, die unmittelbar auf den Besucher überspringt. Kein Wunder, dass mittlerweile auch zahlreiche Fernsehsender das bunte Treiben im ganzen Land übertragen.

Bereits am Wochenende vor dem großen Umzug, ist ganz Loule in Karnevalsstimmung. Wie auch in anderen Städten der Algarve kann man hier bis tief in die Nacht feiern und sich der karnevalistischen Respektlosigkeit hingeben, die hier wie anderswo fester Bestandteil des Karnevalsfests ist.


3.3.14 23:30


Tavira

Am Sonntag wollte ich unbedingt "Pego do Inferno" besichtigen -
ein Wasserfall und See bei Tavira. Nördlich von Tavira ergießt sich der Rio Séqua über einen Wasserfall in einen idyllischen kleinen See.

Bei der Ankunft musste ich leider feststellen, dass durch einen Brand ein großer Teil von der Schönheit der Natur zerstört wurde. Die Brücke, die zu dem Wasserfall führt ist gesperrt und die einzige Möglichkeit diesen anzusehen wäre durch das Wasser. Ich hatte kein Handtuch dabei und habe dann überlegt eventuell nochmal an einem wärmeren Tag zu kommen... 

Es ist wirklich traurig und schade, dass solche wunderbaren Stellen auf der Welt zerstört sind und man kann nur hoffen, dass es Leute gibt die das wieder in Ordnung bringen...

Nachdem dieser Teil des Ausfluges missglückt ist, kam noch die Idee eine kleine Insel namens "Ilha de Tavira" zu besichtigen.

An der Südküste der Algarve zwischen Cacela Velha und Faro erstreckt sich eine unter Naturschutz stehende Lagune (Parque Natural da Ria Formosa), die zum offenen Meer hin durch eine Kette von Sandinseln abgeschlossen wird. Die Ilha de Tavira gehört zu den Schönsten und ist touristisch gut erschlossen. Bei einer Länge von 11 Kilometern lässt sich aber auch in der Hauptsaison immer ein ruhiges Plätzchen an ihrem traumhaften, feinsandigen Strand finden.

Mit einer kleinen Fähre gelangt man zur Insel. Ebenfalls kann man auch Wassertaxis nutzen. Es ist wirklich sehr schön und ein Ausflug dorthin lohnt sich. Im Sommer werde ich diesen Platz sicherlich nochmal besuchen.




25.2.14 17:21


Sonntag

Nachdem das Wetter die letzten Tage sehr chaotisch war und man sich am liebsten zu Hause unter der Decke verkrochen hätte - war heute mal wieder ein wunderschöner, sonniger Tag !

Ich habe mich überwunden und mit dem Joggen begonnen... erst mal langsam damit sich mein Körper an die Belastung gewöhnt... immerhin habe ich schon lange auf Sport verzichtet...! 

Hier in der Nähe gibt es einen sehr schönen Park - vorallem geeignet zum Joggen. Es gibt ein paar Geräte und Sitzmöglichkeiten!

Ich habe mir jetzt vorgenommen mehr Sport zu treiben damit ich in Form bleibe und hoffe, dass ich das auch durchhalte - immerhin sind solche Vorsätze schnell vergessen !


17.2.14 00:12


"Festa das Chouriças" - Alles dreht sich um die Wurst

Am 19.01.14 drehte sich alles um die Wurst bei der traditionellen "Festa das Chouriças" im kleinen Ort Querença. Letzten Sonntag waren unzählige Besucher, Einheimische und Touristen, den Platz vor der Kirche besuchen, um leckere Schweinewurst und andere Spezialitäten aus dem Hinterland der Algarve zu geniessen. 
Bereits ab 10.00 Uhr gab es einen Markt für lokale Produkte und Kunsthandwerk, ab 11.00 Uhr hatten die "Wurststände" geöffnet. Um 15.00 Uhr wurde eine Messe zu Ehren des Schutzheiligen der Tiere São Luís abgehalten mit nachfolgender Prozession durch den Ort. Höhepunkt des Volksfestes ist die Wurstversteigerung, die ab 16.30 Uhr stattfand.
Seinen Ursprung hat das Fest in der Zeit, als die Familien auf dem Land noch ein Schwein zu ihrem eigenen Versorgung  aufzogen. Bei der "Festa das Chouriças" baten die Bewohner den Schutzheiligen São Luís um ein gutes Wachsen und Gedeihen ihres Tieres um ihre eigene Lebensmittelversorgung sicher zu stellen.  Als Dank opferten sie  ihre besten hausgemachten Würste.
 
Das Wetter war super und vorallem waren viele Deutsche angereist um an dem kleinen Fest teilzunehmen.
 
Es hat sich wirklich gelohnt - das Essen war super auch Kuchen und  andere Spezialitäten waren vertreten. Ein gelungener Tag!

 
24.1.14 17:54


2014

Das neue Jahr hat vor wenigen Tagen begonnen - es nimmt seinen Lauf. Ich habe mich schon recht gut eingelebt - wobei die ersten paar Tage sehr komisch waren. Oft mit Tränen verbunden, auch das Ungewisse und die Trennung zur Familie. Jetzt sind ein paar Tage vergangen und ich habe viel Beschäftigung - die Tage vergingen sehr schnell und ich muss mich wirklich ran halten um schnellstens die Sprache zu lernen... zumindest so zu verstehen, damit ich mich auch alleine zurecht finde. Ich hoffe, dass ich das auch schaffe - ich werde euch auf dem laufenden halten.


8.1.14 17:29


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung